Was ist eigentlich: eine Panikexe

Der Begriff “Panikexe” hat vielleicht schon mal die Runde gemacht, aber wisst ihr auch, was damit eigentlich gemeint ist?

Der Begriff “Exe” wird unter Kletternden landläufig gerne für ein Express-Set, also zwei Schnappkarabiner verbunden durch eine kurze Bandschlinge verwendet. Die Exe dient der Verbindung des Kletterseils beim Vorstieg mit einem Bohrhaken oder einer mobilen Sicherung (Klemmkeil, Friend, Camelot, etc.)

Eine Panikexe ist etwas sehr ähnliches, allerdings – wie der Name schon sagt – findet diese eher in etwas brenzligen Situationen, z.B. einem langen Runout Verwendung. Der nächste Bohrhaken ist noch etwas weiter weg und mit gestreckten Arm noch nicht zu erreichen, die Panikexe richtet es dann schon. Durch die steife Verbindung zwischen den beiden Schnappkarabinern kann man weit reichen, durch den speziellen Mechanismus verriegelt diese automatisch und eine (gefühlte) Sicherheit für den Kletternden ist erreicht.

Natürlich weiss ich um das Risiko des überstreckten Clippens, hier überwiegt für den Kletternden jedoch die Gewissheit, beim weiter klettern nicht bis zur weit unten liegenden letzten Sicherung (x2) zu stürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.