Oltre Finale – Finale’s Hinterland

Finale Ligure dürfte vielen Kletterern bekannt sein, Meer und Felsen dicht an dicht. Ein Paradies für Kletterer und Mountainbiker. Fährt man im Frühjahr nach Finale, ist es dort noch nicht so überfüllt und die Klettertage an den Felsen sind noch nicht so heiss. Gerne geniesst man nach dem Klettern die mediterrane Küche in der Altstadt von Final Borgho.

Doch neben den unendlich vielen Kletterfelsen in Finale gibt es auch noch das Hinterland, Oltre Finale genannt. Die Auswahl dort ist nicht weniger gering, allerdings ist – meiner Meinung nach – die Felsqualität deutlich besser, ganz einfach, weil viel weniger Kletterer den Felsen frequentieren.

Nachteil: Ohne Auto kommt man aus Finale eher sehr schlecht ins Hinterland, für die meisten Gebiete dort muss man eine Autobahnabfahrt weiter fahren. Die hier gezeigten Bilder stammen aus dem Gebiet Santa Lucia, dazu fährt man von Toirano die SP1 Richtung Boissano und nimmt den Abzweig zur Grotte.

Dafür wird man dort mit solch spektakulären Kletterrouten belohnt, wer ist schon mal neben einer Kirche in einer Felsnische geklettert …. In direkter Nachbarschaft der Kirche ist eine grosse Tropfsteinhöhle, wer nach dem Klettern eine Abkühlung braucht, schaut sie sich gerne mal an (kostet allerdings Eintritt). Auf der linken Seite des Bilds sieht man einen Steinbruch, rechts des Steinbruchs findet sich ein weiteres Klettergebiet mit vielen leichten Routen.

Den Kletterführer zu Oltre Finale gibt es von Andrea Gallo u.a. bei Amazon, siehe dieser Affiliate-Link.

WERBUNG und Affiliate Links:
Diese Seite enthält Werbung und Affiliate Links. Durch den Kauf entstehen dir keine Mehrkosten. klettern.one bekommt lediglich eine kleine Provision.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.